Sie sind hier

Löschung aller Daten von Ex-Mitarbeitern

Das Hessische Landesarbeitsgericht (LAG) hat in seiner Entscheidung vom 24.1.2012 (Az. 19 SaGa 1480/11) festgestellt, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist, persönliche Daten und Fotos ausgeschiedener Mitarbeiter von der Homepage und sonstigen digitalen Auftritten im Netz zu löschen. Gerichtlich vorgegangen war eine Anwältin, die neben der deutschen auch eine amerikanische Anwaltszulassung besaß, was ihre Arbeitgeber veranlasste, das im/neben dem Profil der Mitarbeiterin sowohl auf der kanzleieigenen Homepage als auch in einem News-Blog der Homepage zu veröffentlichen. Die Dame schied aus, wechselte in die Rechtsabteilung eines Unternehmens und forderte, man möge sämtliche Einträge, die ihre Person betreffen, sowohl aus der Homepage als auch aus dem News-Blog entfernen. Die Kanzlei löschte zwar das Profil aus der Homepage, nicht aber aus dem News-Blog, worauf die ehemalige Mitarbeiterin Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung auf Löschung stellte und in zwei Instanzen erfolgreich war. Das LAG meinte, die Veröffentlichung greife nach Ende des Arbeitsverhältnisses unberechtigt in das Persönlichkeitsrecht der Klägerin ein. Das veröffentlichte Profil habe werbenden Charakter. Bewusst würden durch Foto und Text die individuelle Persönlichkeit und die berufliche Qualifikation der Klägerin herausgestellt. Es entstehe der unzutreffende Eindruck, dass die Klägerin nach wie vor in der Sozietät arbeite. Dies führe auch zu Wettbewerbsnachteilen der Klägerin in ihrer Position als Rechtsanwältin. Potentielle Mandanten würden auf die Homepage der Beklagten verwiesen. Ein berechtigtes Interesse der Beklagten an der Veröffentlichung der Daten der Klägerin nach dem Ende

 

Über die Kanzlei

„Rechtsanwälte Hartmann Abel Zimmer“ ist eine renommierte Rechtskanzlei mit Sitz in Offenburg im Schwarzwald. Sie finden in dieser Kanzlei Ihren Anwalt, Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Rechtsgebiete wie Arbeitsrecht, Mietrecht, Strafrecht, Erbrecht, Familienrecht, Baurecht, Verkehrsrecht, Sozialrecht, Wirtschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Versicherungsrecht, Handelsrecht, Internetrecht, Nachbarrecht, Schuldrecht, Kaufrecht, Reiserecht, Immobilienrecht, IT-Recht, Architektenrecht, Arzthaftungsrecht, Speditionsrecht, Schadensersatzrecht, Autorecht, Inkassorecht. Die Rechtsanwälte betreuen Klienten in und um Offenburg. Das beinhaltet Städte und Gebiete wie Oberkirch, Kehl, Renchen, Freudenstadt, Rottweil, Bühl, Lahr, Freiburg, Baden-Baden, Oppenau, Biberach im Kinzigtal, Steinach, Hausach, Haslach, Schuttern, Hohberg, Friesenheim, Appenweier, Bad Peterstal, Bad Griesbach, Achern, Kappelrodeck, Ottenhöfen, Seebach, Sasbach, Sasbachwalden, Sasbachried, Ottersweier, Lauf, Willstätt, Rheinau, Wolfach, Gengenbach, Renchtal, Achertal, Ettenheim, Kenzingen, Emmendingen, Herbolzheim, Neuried, Schramberg, Elzach, Zell am Harmersbach, Unterharmersbach, Oberharmersbach, Seelbach, Ohlsbach, Kippenheim, Schwanau, Rust, Grafenhausen, Lautenbach, Dörlinbach, Kuhbach, Allmannsweier, Ottenheim, Dundenheim, Altenheim, Schwarzwald, Ortenau.