top of page

News

Rechtsanwälte Hartmann Abel Zimmer

Reform Erbrecht und Verjährungsrecht

Reform Erbrecht und Verjährungsrecht - Pflichtteilsentziehungsgründe, Pflichtteilsergänzungsanspruch, Stundungsgründe, Erbausgleich, etc. - News und Informationen zu Recht und Rechtsprechung im Erbrecht von Fachanwalt / Rechtsanwalt der Kanzlei HAZ.

Familie im Garten
Reform Erbrecht und Verjährungsrecht

Die Reform des Erb- u. Verjährungsrechtes gilt ab 01.01.10. Die wichtigsten Punkte der Reform im Einzelnen:

  • Modernisierung der Pflichtteilsentziehungsgründe

  • Maßvolle Erweiterung der Stundungsgründe

  • Gleitende Ausschlussfrist für den Pflichtteilsergänzungsanspruch


Die Reform sieht vor, dass die Schenkungen für die Berechnung des Ergänzungsanspruchs graduell immer weniger Berücksichtigung findet, je länger sie zurückliegt: eine Schenkung im 1. Jahr vor dem Erbfall wird demnach voll in die Berechnung einbezogen, im 2. Jahr jedoch nur noch zu 9/10, im 3. Jahr zu 8/10 u.s.w. berücksichtigt. Damit wird sowohl dem Erben als auch dem Beschenkten mehr Planungssicherheit eingeräumt:


  • Bessere Honorierung von Pflegeleistungen beim Erbausgleich. Künftig soll der Anspruch unabhängig davon sein, ob für die Pflegeleistungen auf ein eigenes berufliches Einkommen verzichtet wurde.

  • Abkürzung der Verjährung von familien- u. erbrechtlichen Ansprüchen. Die Verjährung familien- u. erbrechtliche Ansprüche wird der Regelverjährung von 3 Jahren angepaßt.



Für eine detaillierte Rechtsberatung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

bottom of page